Depotfrühschoppen mit Jan Baechle

Lovis Corinth und Rheingauer Wein

Lovis Corinth, „Odysseus und Nausikaa“, 1918, Lithographie (Foto: Museum Wiesbaden/ Bernd Fickert)
Lovis Corinth, „Odysseus und Nausikaa“, 1918, Lithographie (Foto: Museum Wiesbaden/ Bernd Fickert)

Auf Anregung von Kustos Dr. Peter Forster ist Kuratoriumsmitglied Jan Baechle in diesem Jahr mit unserer Papierrestauratorin Pascale Regneau in die Tiefen der Grafischen Sammlung des Depots gestiegen. Dort hat unser Kuratoriumsmitglied aus ca. 50 grafischen Blättern des Künstlers Lovis Corinth, die dort lagern, sechs ausgewählt, die er in der Alten Bibliothek des Museums präsentieren wird. Nachdem die letzte Ausstellung über Grafik von Corinth im Jahr 1985 stattfand, laden wir zum bebilderten Vortrag mit dem Titel „Lovis Corinth – Arbeiten auf Papier aus dem Depot des Museums Wiesbaden“ am 4. November 2018 um 11.30 Uhr herzlich ein.

Nach einer kurzen biografischen Einführung über Leben und Werk des Malers und Grafikers Lovis Corinth stellt Jan Baechle aus der ganzen Breite des grafischen Schaffens von Lovis Corinth fünf großformatige Arbeiten vor – Lithografien, Radierungen, Farblithografien und eine Bleistiftzeichnung.

Lovis Corinth, Entwurf zu „Potiphar und Josef“, 1914, Bleistift auf Aquarellkarton (Foto: Museum Wiesbaden/ Bernd Fickert)
Lovis Corinth, Entwurf zu „Potiphar und Josef“, 1914, Bleistift auf Aquarellkarton (Foto: Museum Wiesbaden/ Bernd Fickert)

Dabei geht er auch auf die besonderen grafischen Techniken und Papiersorten bei der Herstellung der Arbeiten ein. Ebenso werden die Bildinhalte erläutert und kommentiert. Mit einem Seitenblick auf die Berliner Sezession und die Rolle von Lovis Corinth in dieser für die Kunstgeschichte der Modernen so wichtigen Künstlervereinigung wird der Vortrag enden.

Wie stets gibt es einen guten Rheingauer Wein, der erneut von unserem Fördermitglied Peter Winter zur Verfügung gestellt und von ehrenamtlichen Kräften zugunsten der Förderkasse der Freunde des Museums verkauft wird.

Lovis Corinth, „Sanssouci“, 1922, Farblithographie (Foto: Museum Wiesbaden/ Bernd Fickert)
Lovis Corinth, „Sanssouci“, 1922, Farblithographie (Foto: Museum Wiesbaden/ Bernd Fickert)
Lovis Corinth, „Bildnis einer Jungen Dame“, 1918, Lithographie (Foto: Museum Wiesbaden/ Bernd Fickert)
Lovis Corinth, „Bildnis einer Jungen Dame“, 1918, Lithographie (Foto: Museum Wiesbaden/ Bernd Fickert)

Zur Übersicht