Testimonial-Galerie

In unregelmäßiger Folge bitten wir einige bekannte und weniger bekannte Menschen um eine kurze Begründung, warum sie zu den Freunden des Museums gehören. Vielleicht motivieren Sie die Aussagen dazu, ebenfalls in unseren großen Kreis von mittlerweile über 1.600 Personen einzutreten. Sie sind dazu herzlich willkommen! (Nähere Informationen zu den möglichen Mitgliedschaften und Antragsformulare finden Sie hier).


„Ich bin bei den Freunden weil, sie Groß und Klein zu gemeinsamen Erlebnissen im Museum zusammenbringen und so schöne Erinnerungen schaffen.“
– Emil Baumeister, Partner bei Kunsmann Gemmerich Baumeister PartG mbB


„Ich bin bei den Freunden, weil ich schon immer in Bildern denke, und weil mir die Kunst dabei die Augen öffnet.“
– Andreas Bell, Designer


„Ich bin bei den Freunden weil, das Museum Wiesbaden eine großartige Wundertüte ist, die für Inspiration, Freude und Staunen sorgt und die immer wieder neu entdeckt werden sollte.“
– 
Gordon Bonnet, Geschäftsführer IHK Wiesbaden


„Ich bin bei den Freunden weil, es mir Freude bereitet, bei interessanten und vielseitigen Veranstaltungen Inspirationen für unsere süßen Köstlichkeiten zu sammeln.“
Jürgen Brand, Geschäftsführer Fritz Kunder GmbH


„Ich bin bei den Freunden, weil mich Kunst in eine andere Welt entführt.“
– Elke Fuchs


 

„Ich bin bei den Freunden, weil ich dem Museum Wiesbaden meine Stimme geben möchte.“
– 
Norman Gabler, Geschäftsführer Q.met GmbH


„Ich bin bei den Freunden, weil ich das Museum Wiesbaden mit meinem bürgerlichen Engagement als Freund und Förderer bei der Vermittlung unserer kulturellen Identität unterstützen kann.“
Thomas Götzfried, Vorstand Allgeier Experts SE


 

„Ich bin bei den Freunden, weil ich einfach nur etwas für unser Museum tun wollte. Wir sollten das Museum zur ,guten Stube‘ der Wiesbadener machen.“
– Lollo Grund, Elise Topell Couture


„Ich bin bei den Freunden, weil mir das Museum mit seinen Sammlungen seit meiner Jugend am Herzen liegt.“
– 
Nikolas Jacobs


„Ich bin bei den Freunden, weil Kunst uns auf besondere Weise hilft, die Welt zu verstehen.“
– Dr. Doris Jentsch


„Ich bin bei den Freunden, weil mir die Entwicklung des Museums ausgesprochen gut gefällt und ich das Programm für Kinder, das ja wie so vieles andere vom Verein gefördert wird, großartig finde!“
– Babette von Kienlin, ZDF-Moderatorin


„Ich bin bei den Freunden, weil es Freude macht, aus nächster Nähe mitzuerleben, wie viel sich im Museum Wiesbaden tut!“
– Dr. Helmut Müller, Geschäftsführer Kulturfonds Frankfurt RheinMain


 

„Ich bin bei den Freunden, weil ich durch die informativen Einführungen einen besseren Zugang zu Künstlern und Werken im Museum bekomme.“
– 
Dr. Hannelore Neumaier


„Ich bin bei den Freunden, weil im Museum Wiesbaden viel mehr drin ist als draufsteht und es Spaß macht, daran mitzuwirken, mehr Menschen dafür zu begeistern.“
– Thomas Radke, Vorstandsvorsitzender Leifheit AG


„Ich bin bei den Freunden, weil die Arbeit des Museums für die Menschen dieser Stadt und der Umgebung Horizonte öffnet.“
– 
Renate Reifert


„Ich bin bei den Freunden, von Anfang an als Gründungsmitglied dabei und lasse mich gerne von neuen Forschungsergebnissen überraschen.“
– Felicitas Reusch, Vorsitzende der Kunstarche Wiesbaden


„Ich bin bei den Freunden, weil ich das Programm des Museums außerordentlich schätze und schon von Kindesbeinen an mit meinen Eltern, die Sammler waren, sehr oft Museen besucht habe.“
– 
Christine Rother-Ulrich, Galerie Rother Winter


„Ich bin bei den Freunden, weil ich gerne gemeinsam mit Wahlverwandten Zeit Wert gebe.“
– 
Prof. Jan Teunen


„Ich bin bei den Freunden, weil ich eine Mission habe: Kunst fördern.“
– 
Mieke Teunen


„Ich bin bei den Freunden, weil ich es großartig finde, wie Kunst individuell berühren, bezaubern und zur Heilung führen kann.“
– Dr. Dagmar M. Wenz