Kalender

  • November 2023
    • Museumsausstellungen

      10. November 2023 bis 2. Juni 2024

      Stephan Balkenhol — Zeitfenster

      Ausstellung des Museums Wiesbaden

  • Januar 2024
    • Vorträge und Begegnungen

      Di, 16. Januar 2024, 16 / 17 / 18 Uhr (je 40 Minuten)

      Neujahrsmusik in der Jugendstil-Sammlung
      mit Prof. Cordula Hacke am Mand-Olbrich-Flügel, Yumiko Noda, Violine

      Begrenzte Teilnehmerzahl für jedes der drei Konzerte, Anmeldung bitte mit Angabe der gewählten Uhrzeit: we@freunde-museum-wiesbaden.de, Tel. 0163-3359600

    • Empfänge, Events & Versammlungen

      Do, 18. Januar 2024, 19 Uhr

      Neujahrsempfang im Museum Wiesbaden

      Neujahrsempfang im Museum Wiesbaden

    • Jour Fixe

      Di, 30. Januar 2024, 18 Uhr

      Gemischtes Doppel — Die Molls und die Purrmanns: Zwei Künstlerpaare der Moderne
      mit Dr. Roman Zieglgänsberger

      Unser Jour Fixe beginnt am letzten Dienstag im Monat um 18 Uhr im Museumscafé. Nach einer lockeren Einführung von etwa 15 Minuten erkunden wir gemeinsam einzelne Kunstwerke, Naturexponate oder laufende Ausstellungen.

      Anmeldung erforderlich, Teilnehmerzahl begrenzt
      Anmeldungen: we@freunde-museum-wiesbaden.de, Tel. 0163-3359600

  • Februar 2024
    • Konzerte

      So, 18. Februar 2024, 11 Uhr

      Klingendes Museum: Die Sonntagsmatinée
      QUINTET RHÉNAN

      QUINTET RHÉNAN

      Claudia Puschl, Flöte
      Tobias Görgen, Oboe
      Stefan Jakobs, Klarinette
      Ruben Müller, Fagott
      Marc Schmiedhäuser, Horn

      Beeindruckt auch an ungewöhnlichen Orten: Das QUINTET RHÉNAN. Foto: Andrea Kremper

      Mit dem neuen Format „Klingendes Museum: Die Sonntagsmatinée“ präsentieren wir Ihnen vier bis fünf Mal jährlich Live-Musik (Eintritt frei und ohne Anmeldung), jeweils sonntags, 11 Uhr. Alle auftretenden Ensembles haben als gemeinsamen Bezugspunkt die „Sinfonietta Mainz“, eines der größten und erfolgreichsten Sinfonieorchester seiner Art im Rhein-Main-Gebiet. In verschiedenen hoch motivierten Formationen, die sich für Konzerte im Museum Wiesbaden zusammenfinden, präsentieren Profis gemeinsam mit Musikstudenten sowie Musikern mit professionellem Anspruch – die ihr Instrument nicht zum Beruf erklärt haben – ein brillantes Klangerlebnis. Am 18. Februar 2024 starten wir mit dem Quintett Rhénan:

      Das Bläserquintett wurde im Jahr 2019 von Mitgliedern verschiedener Sinfonieorchester der Rhein-Main Region gegründet. Die Absolventen unterschiedlicher Universitäten haben sich nicht nur aus Liebe zur Kammermusik zusammengefunden, sondern sie verbindet auch eine langjährige Freundschaft. Zahlreiche Engagements und Konzerte, sowie Tourneen führten die Mitglieder u.a. durch viele Länder Europas, Asiens und den USA/Canada.
      Zu ihren jüngsten Projekten zählt ein Auftritt auf Einladung des Festspielhauses Baden-Baden im Rahmen des Besuchs des bekannten Philadelphia Orchestra aus den USA.
      Das QUINTET RHÉNAN verfügt über ein breitgefächertes Repertoire von zahlreichen Originalkompositionen für Bläserquintett wie zum Beispiel von Danzi, Haydn, Farkas und Klughardt. Besondere Arrangements von Piazzolla bis zu den Beatles, welche extra für das Ensemble vom renommierten SWR Moderator und Musikjournalisten Werner Köhler geschrieben wurden, runden die Konzertprogramme ab.

      Programm am 18. Februar

      HUMORESKE – Alexander von Zemlinsky

      BLÄSERQUINTETT OP. 79  – August Klughardt
      I. Allegro non troppo
      II. Allegro vivace
      III. Andante grazioso
      IV. Adagio – Allegro molto vivace

      THREE SHANTIES FOR WIND QUINTET, OP. 4 – Sir Malcom Arnold
      I. Allegro con brio
      II. Allegretto semplice
      III. Allegro vivace

      OBLIVION – Astor Piazzolla

    • Vorträge und Begegnungen

      Do, 22. Februar 2024, 18 Uhr

      Paul Klee — Krankheit und Erfüllung im Spätwerk
      Prof. Dr. med. Henning Zeidler, ehem. Direktor der Klinik für Rheumatologie der Medizinischen Hochschule Hannover

      Paul Klee — Krankheit und Erfüllung im Spätwerk

    • Jour Fixe

      Di, 27. Februar 2024, 18 Uhr

      Stephan Balkenhol — Zeitfenster
      mit Dr. Peter Forster

      Unser Jour Fixe beginnt am letzten Dienstag im Monat um 18 Uhr im Museumscafé. Nach einer lockeren Einführung von etwa 15 Minuten erkunden wir gemeinsam einzelne Kunstwerke, Naturexponate oder laufende Ausstellungen.

      Anmeldung erforderlich, Teilnehmerzahl begrenzt
      Anmeldungen: we@freunde-museum-wiesbaden.de, Tel. 0163-3359600

    • Vorträge und Begegnungen

      Do, 29. Februar, 19 Uhr

      Alexej von Jawlensky – Der Maler der 1000 Gesichter
      Filmpremiere gemeinsam mit ARTE

      Im Mittelpunkt der ARTE Dokumentation „Alexej von Jawlensky – Der Maler der 1000 Gesichter“, die unter anderem auch im Museum Wiesbaden gefilmt wurde, steht der Lebensweg des Wegbereiters der Moderne: Jawlenskys Œuvre, sein Umfeld sowie Höhen und Tiefen auf seinem Weg zum Ruhm werden von farbprächtigen, expressiven Bildern umrahmt und ergänzt durch Gespräche mit Expertinnen und Experten.

      Im Anschluss an die Filmvorführung erwartet Sie eine Gesprächsrunde mit Kustos Dr. Roman Zieglgänsberger, Regisseurin Maria Anna Tappeiner und der Enkelin von Jawlensky – Angelica Jawlensky Bianconi. Für die Teilnahme an der Premiere ist die Buchung eines (kostenfeien) Tickets notwendig:

      https://muwi-shop.gomus.de/#/product/event/868?date_id=6079

      Am 7. April 2024 um 16:30 Uhr erfolgt die TV-Ausstrahlung auf ARTE.

  • Juni 2024
    • Reisen und Ausflüge zur Kunst

      1. Termin: 9. bis 14. Juni 2024

      60. Kunstbiennale Venedig
      Stranieri Ovunque — Foreigners Everywhere

      60. Kunstbiennale Venedig

    • Reisen und Ausflüge zur Kunst

      2. Termin: 16. bis 21. Juni 2024

      60. Kunstbiennale Venedig
      Stranieri Ovunque — Foreigners Everywhere

      60. Kunstbiennale Venedig